Unsere Küche von Impuls – Wir bauen ein Allkauf Haus Teil 5

Wieder so ein Termin auf den ich hin gefiebert habe!!! 🤗

Und dann war er endlich da. Am 12.08. um 13 Uhr fuhren wir nach Brilon zu Impuls Küchen. Wie ja schon erwähnt, haben wir uns den Küchengutschein von Allkauf ausgesucht. Dieser hat etwa einen Wert von 5000 Euro. Man kann zwischen drei verschiedenen Modulküchen wählen. Uns war vorher klar, dass wir mehr Budget brauchen werden, um unsere Wunschküche zu erhalten. Als Obergrenze haben wir uns zusätzliche 10.000 Euro gesetzt.

Gutschein Allkauf Küche Highline Bora
So sieht der Gutschein von Allkauf aus. Unser Berater hat bereits die Küche mit dem Borasystem für uns ausgewählt.

Vorbereitung ist alles!

Ich war auch auf diesen Termin bestens vorbereitet. Bei Pinterest hatte ich mir vorher Inspiration geholt, welchen Stil ich möchte. Mein Freund lässt mir weitestgehend freie Hand, er sagt nur wenn ihm etwas garnicht gefällt. Wir hatten bereits einen vollintegrierten Geschirrspüler von Siemens gekauft und einen amerikanischen Side-by-side-Kühlschrank von Hisense.

Hisense side by side amerikanischer Kühlschrank
Das ist der Side-by-side-Kühlschrank von Hisense, er ist weniger schwarz als auf dem Bild, eher metallisch.

Im Nachhinein war das nicht ganz so schlau. Was wir nicht wussten war, dass bei dem Gutschein ein fester Betrag auf Elektroartikel entfällt und der Rest auf alle Holzteile. Was aber auch heißt, dass Elektroartikel nur gegen Elektroartikel ausgetauscht werden können. In unserem Fall hieß das, dass einiges an Budget für die Elektrogeräte übrig war. In unserer Wahlküche ist das Borasystem Puru in einem Induktionskochfeld verbaut. Dazu kommt normalerweise ein Kühlschrank, ein Backofen und ein Geschirrspüler. Wir konnten nun ohne Aufpreis einen hochwertigen Bauknecht Backofen und die passende Einbau-Mikrowelle, eine Dreifach-Ecksteckdose für unseren Rollo-Schrank und zwei Sets mit je drei Einbaustrahlern für unter den Hängeschränken wählen. Das Upgrade für den Backofen, die hochwertige Mikrowelle und die Beleuchtung hätten wir eigentlich nicht unbedingt gebraucht. Schön wird es sicher trotzdem tolle Geräte zu haben.

Neben dem Design der Küche war uns so viel Stauraum wie möglich wichtig, da in unserem Hauswirtschaftsraum wenig Platz ist. Dazu sollten die Schränke auch praktisch sein, denn was bringen große Schränke, bei denen man nichts wiederfindet. Natürlich sind clevere Systeme auch immer teuer.

Los geht’s!

Als erstes legten wir fest, dass unsere Küche also eine U-Form erhalten soll. Dazu wurden die Originalmaße aus unseren Bauplänen in ein Programm eingetragen. Dann wurde das Fenster eingefügt und auch ein Fallrohr, dass links in der Ecke durch unsere Küche geht. Mit einem 3D-Programm konnten wir nun unsere Küche visualisiert auf einem großen Bildschirm betrachten. Stück für Stück fingen wir an mit den Unterschränken. Ecken sind meistens ziemlich teuer, daher entschieden wir die Ecke in der eh das Fallrohr läuft still zu legen. In die andere Ecke kommt ein Karussellschrank. Die haben zwar Nachteile, aber völlig verschenken wollten wir den Platz nicht. Klar war auch, dass wir auf die linke Seite unseren amerikanischen Kühlschrank stellen wollen.

Küchenplanung U-Küche Stauraum Impuls
Das ist die linke Seite unserer Küche, das blaue ist unser Kühlschrank

Neben die still gelegte Ecke setzten wir einen Stauraumschrank. Das Besondere an diesem hohen Schrank ist, dass er keine Regalböden sondern ausziehbare Schubladen hat. So kommt man an alle Sachen die man braucht prima dran.

Vor das Fallrohr setzten wir auf die Arbeitsplatte einen Rolloschrank in den die Dreiersteckdose integriert wird. Auf diese Weise verschwinden Toaster und Schneidemaschine schnell und ordentlich hinter dem Rollo.

Im nächsten Schrank wurde unser höher gesetzter Backofen und darüber die Mikrowelle eingeplant. Dann folgten noch zwei schlichte Stauraumschränke, einer mit drei Schubfächern und einer nur mit Regalbrettern.

Zugegebenermaßen wird die Wand ganz schön voll, aber wir werden hinterher dankbar sein für so viel Stauraum.

Die Kopfseite:

Unter das Fenster soll mein Keramikspülstein. Ich möchte gern ein Doppelwaschbecken mit Frontverblender. Bisher habe ich nur von Villeroy und Boch ein Modell gefunden, das mir zusagt.

Villeroy und Boch Landhausstil Keramikspülstein Frontverblender Doppelspülbecken
Bearbeitetes Originalfoto von Villeroy und Boch

Unser Küchenbauer führt sowas leider nicht. Wir planen dafür aber schonmal einen 90 cm Unterschrank ein.

Impuls Küche Planung Fenster mit Kämpfer Spüle
Blick auf die Kopf- bzw. Fensterseite

Links daneben kommt ein 30 cm Schubladenschrank und rechts dann der Karussellschrank. Die Arbeitsplatte ziehen wir bis ans Fenster heran.

Und damit sind schon 2/3 geschafft. Wir sind froh, dass wir an diesem Tag die einzigen Kunden sind, so kann unsere Tochter in Ruhe durch den ganzen Laden flitzen, denn für sie ist es echt langweilig und zeitintensiv. Unser Berater ist zum Glück auch sehr geduldig.

Die rechte Seite

Impuls Küchen Planung Landhausstil Bora Kochfeldabzug
Der Blick auf die rechte Seite unserer Küche, dies ist die Außenwand des Hauses

Wir planen vier Oberschränke mit Faltlifttür und über unser Kochfeld zwei Regale. Da die Dunstabzugshaube durch das Borasystem entfällt, kann man hier prima Salz- und Pfefferstreuer oder Ähnliches unterbringen. Die Regale, so hoffen wir, lockern das sonst sehr kompakte Design etwas auf. Das Borasystem ist besonders geeignet, wenn man mit der KFW baut, da man keine Abluftleitung nach draußen braucht.

Auf die Ecke kommt als Abschluss noch ein Regal für Kochbücher und Deko.

Neben den Karussellschrank kommt unsere Spülmaschine, daneben ist dann das Kochfeld mit Borasystem. Ein offenes Fach für einen Handtuchhalter und Schneide-Brettchen oder Tabletts kommt direkt neben den Herdunterschrank. Darauf folgen noch zwei Unterschränke mit Schubladen und einem Besteckeinsatz. Damit die Hängeschränke ein einheitliches Bild mit den Unterschränken bilden, kommt noch ein Eckregal an den Schluss.

Der Küche Leben einhauchen:

Wir wählen nun die Frontfarben und das Design aus. Leider gibt es das günstigere moderne Landhausdesign nur in weiß, magnolie und hellblau. Mir persönlich gefällt das hellgrau am besten, das ist aber eine Sonderlackierung. Nach etwas Überlegung entscheiden wir uns trotzdem für das hellgrau. Das Türendesign verändert sich dadurch auch etwas.Wir hoffen, dass wir so schnell keine weitere Küche kaufen werden, da ist die Farbe und das Design einfach nicht unwichtig.

colour mood Landhaus Küche Impuls Sonderlackierung modern hellgrau Eiche howdens
Hier sieht man das Design der Türen, statt dem grün ist unsere Küche dann in dem hellgrau (links), die Arbeitsplatte dazu ist eichefarben wie auf dem kleinen Bild (rechts)

Die Arbeitsplatten überzeugen mich leider nicht. Hier hätte ich mir mehr Farben gewünscht und vor allem auch Vollholzplatten. Unsere Wahl fällt am Ende auf eine eichefarbene Platte mit geraden Kanten.

Die Korpusse der Küche sollen grau sein wie die Fronten.

Dazu entscheiden wir uns für schlichte Griffe in altsilber.

Griff Altsilber-Optik Impuls Küchen
Bei diesem Bild und dem Bild der Küchentür handelt es sich um bearbeitete Originale der Firma Impuls Küchen

3,5 Stunden sind vergangen und unser Kind ist inzwischen im Buggy eingeschlafen. Uns dröhnt aber auch langsam der Kopf und wir sind froh, dass wir jetzt langsam fertig sind. Unser Budget haben wir am Ende ziemlich ausgereizt. Wir bleiben mit ca. 8800 Euro zwar drunter, müssen ja aber noch das Spülbecken, die Armatur und den Aufbau zahlen.

Anmerkung: Unbezahlte Werbung da Markennennung und Verlinkung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>