Wie unser Haus werden soll: – Wir bauen ein Allkauf Haus Teil 2

Ich gebe zu ich war zuerst völlig überfordert. Ich wusste nicht wie viel Platz wir wirklich brauchen würden, konnte mir wenig unter den Häusern im Prospekt vorstellen und hatte auch kein Gefühl dafür wie viel Haus bei unserem Budget drin ist. Bis heute weiß ich nicht, ob wir nicht doch noch einen besseren Grundriss oder ein größeres Haus hätten wählen können.

Meine Empfehlung: Macht euch vorher eine Wunschliste und notiert wirklich alles was euch wichtig wäre! Egal wie utopisch die Wünsche klingen! Weg streichen kann man hinterher die nicht so wichtigen Sachen immer noch.

Wir mussten uns zum Beispiel schnell von dem Wunsch nach einem Keller verabschieden, der ist bei unserem Budget einfach nicht drin.

Unsere finale Wunschliste:

1. ein offener Wohn- / Essbereich

2. 4 Schlafzimmer (wir wünschen uns noch min. ein vielleicht auch zwei weitere Kinder und bis dahin haben mein Freund und ich gerne jeder ein Arbeitszimmer, das auch als Gästezimmer dient)

3. Wohnzimmer mit Zugang zum Garten

4. Kniestock von 1,50 im oberen Geschoss, damit man genug Stauraummöglichkeiten und ein gutes Wohngefühl hat.

5. Dachfenster für viel Licht

6. Freiliegende Balken oder ähnliches um das Haus älter und heimeliger wirken zu lassen.

7. Wenn möglich ein Kamin.

Vom Grundriss her sagte uns das Life 7 V.1 von Allkauf zu. Es erfüllte mit etwas über 140 qm viele unserer Wünsche. Unser Allkauf Berater riet uns aber zum Life 7. Den Grundriss konnten wir hier nach unseren Wünschen anpassen und das Haus hat standardmäßig einen Kniestock von 1,50 m im Obergeschoss.

Alle Allkauf-Häuser sind neuerdings mit der Kingsize Option ausgestattet. Das bedeutet, dass die Deckenhöhe im Untergeschoss standardmäßig bei 2,73 m liegt, statt wie üblich bei 2,50 m. Auch Türen und Fenster fallen dementsprechend etwas größer aus. Wer das nicht möchte kann hier ein wenig sparen. Ich liebe hohe, helle Räume, daher entschieden wir uns nach etwas hin und her FÜR die Kingsize Option.

Unser Haus wird also das Life 7 mit verändertem Grundriss. Da wir im Erdgeschoss ein zusätzliches Gästezimmer hinzufügen, haben wir automatisch die Architektenoption dazu gebucht. Nun können wir uns überlegen, ob wir zusätzlich nichttragende Wände versetzen wollen, Fenster ändern möchten und Ähnliches.

Gutscheine bei Allkauf…

Allkauf lockt die Kunden noch mit ein paar Extras. Bei unserem zweiten Termin mit unserem Berater, hatte er noch ein paar positive Überraschungen parat. Wir erhalten verschiedene Gutscheine für die Ausstattung unseres Hauses. Der erste gilt für die Böden. Bei der Bemusterung sind mit diesem Gutschein Fliesen und Laminat im gesamten Haus inklusive, statt wie üblich nur in Küche und Bad (der Rest des Hauses erhält dann Auslegeware/Teppich, – ich hasse Teppich 😬).

Darüber hinaus erhalten wir eine Vollholztreppe in natur, weiß oder grau und können statt Holzsprossen am Geländer Metallsprossen wählen.

Wir dürfen aus verschiedenen Gutscheinen im Wert von 5000 Euro noch einen auswählen. Zur Wahl steht eine Fertiggarage, eine Küchengrundausstattung, elektrische Rollos im ganzen Haus, ein Kaminzug mit Kaminofen oder ein Paket mit Terassenmaterial. Wir entschieden uns für die Küche, da wir die sowieso neu brauchen und ein Zuschuss hier von Vorteil ist. Ich war vorher im Möbelhaus und hatte mir Prospekte geben lassen. Die Küche die mir hier am besten gefiel war von Impuls. Wie der Zufall es so will ist das auch der Partner von Allkauf. Impuls ist ein mittelpreisiger Küchenhersteller mit Sitz in Brilon. Für uns passt das, da wir keine 30000 Euro für eine Küche ausgeben wollen. Daher fällt uns hier die Wahl recht leicht.

Weil wir unseren Vertrag in einem bestimmten Aktionszeitraum abgeschlossen haben, bekommen wir noch einen Gutschein obendrauf. Der Jenke-Bonus sichert jedem, der innerhalb von 100 Tagen nach Vertragsabschluss ein Grundstück nachweisen kann, nocheinmal einen Gutschein aus den oben genannten Optionen (innerhalb des Aktionszeitraumes). Da wir unser Grundstück Ende Dezember erworben haben, konnten wir uns den Gutschein sichern und ich bekomme meinen Kamin. Elektrische Rollos sind uns nicht so wichtig, das Haus ist standardmäßig mit manuellen Rollos ausgestattet. Die Garage/ das Carport hat noch Zeit und auch die Terrasse muss noch ein Jahr warten.

Standardmäßig erhält man noch einen Gutschein für den Blower-Door-Test.

Weitere Schritte…

Als nächstes steht nun der Architekten-Termin an, auf den ich mich sehr freue. Ich habe bereits relativ genaue Vorstellungen, welchen Stil unser Haus haben soll. Ich mag amerikanischen Landhausstil und bin ein großer Fan der Show Fixer Upper mit Chip und Joanna Gaines.

Mit viel Geduld habe ich unseren Grundriss in den Heimplaner von Ikea eingegeben. Dazu habe ich für knapp 10 Euro die Vollversion gekauft und habe es nicht bereut. Durch die App hatte ich ein besseres Gefühl für das Haus. Man bekommt eine Übersicht wo man noch optimieren kann oder Türen entfallen lassen kann usw. Also hier eine klare Empfehlung für die App (freiwillige, unbezahlte Werbung durch Markennennung), sie ist zwar nicht perfekt und auch nicht mal eben schnell bedient, aber das Preisleistungsverhältnis stimmt. So konnte ich sogar schon einen kleinen Rundgang in 3D durch unser Haus machen.

3D Ansicht Ikea Heimplaner App Life 7 Allkauf
Dies ist ein Screenshot unseres Erdgeschosses in 3D, erstellt mit dem Heimplaner von Ikea

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>